Zurück zum Lexikon der Holzarten

Greenheart – Eigenschaften & Merkmale

Greenheart Guayana

Greenheart – auf Deutsch auch Grünholzherz oder Grünholz genannt – ist das Holz der immergrünen Baumart Chlorocardium rodiei, die zu der Familie der Lorbeergewächse (Lauraceae) gehört.
Das grüne Ebenholz, dessen Baum Wuchshöhen von 25 bis 40 Metern und mehr erreicht, stammt hauptsächlich aus dem nordöstlichen Südamerika, genauer Guayana. Im Handel findet man das Tropenholz häufig unter Namen wie Demerara, Viruviru oder Bebeere.
Da Greenheart sehr hart, widerstandsfähig sowie bohrmuschelfest ist, wird es als Wasserbauholz genutzt und ist eine der am längsten bekannten Art dieser Gruppe.

Farbe und Struktur von Greenheart

Der Splint des Grünholzes hat meist einen hellen graugrünen Farbton. Das Kernholz variiert in der Farbgebung von vorwiegend hellgrün, olivfarben bis braun und dunkelt teilweise bis zu schwarzen Bereichen nach.
Der Faserverlauf ist zumeist gerade, nur sporadisch tritt ein leichter Wechseldrehwuchs auf.

Eigenschaften und Nutzung

Das sehr schwere und zähe Grünherzholz wird der Dauerhaftigkeitsklasse 1 (sehr dauerhaft) zugeordnet und hat eine Lebensdauer von bis zu 25 Jahren.
Das Holz ist von Natur aus widerstandsfähig gegen den Befall von Pilzen, Insekten und Termiten. Aufgrund seiner sehr guten Resistenz gegen Kernholzkäfer und Bohrmuscheln eignet sich Greenheart ideal für den Wasserbau in salzhaltigen Gewässern.
Greenheart ist aufgrund seiner bemerkenswerten Eigenschaften als Konstruktionsholz vielseitig einsetzbar. Hauptsächlich wird es im Brücken-, Hafen- und Schiffbau eingesetzt, findet aber auch Verwendung als Griffstücke für Billardstöcke, Angelruten, Fußböden in Werkhallen und Bottiche in der chemischen Industrie.

Verarbeitung und Wissenswertes zu Greenheart Holz

Aufgrund der hohen Festigkeit ist die Bearbeitung von Grünherzholz, ähnlich wie bei Bongossi (Azobe), nur mit großem Kraftaufwand möglich. Durch seine Härte muss Greenheart mit Spezialmaschinen, am besten Hartmetallwerkzeugen, bearbeitet werden. Für Schrauben und Bolzen müssen die Löcher vorgebohrt werden.
Staubentwicklung sollte bei der maschinellen Bearbeitung, vor allem bei schon angetrockneten Flächen, unbedingt vermieden werden, da der Holzstaub giftig ist.

Mit dem Namen Greenheart werden auch andere Hölzer bezeichnet, die jedoch nicht aus Guyana stammen und auch nicht mit der hier beschriebenen Gattung übereinstimmen.
Ein dem Greenheart farblich sehr ähnliches und ebenfalls sehr hartes Holz wird mit der Bezeichnung „Groenheart“ aus Surinam exportiert. Diese Art besitzt aber als Wasserbauholz keine besondere Widerstandsfähigkeit.
In den Niederlanden und in Brasilien wird unter dem Namen „Groenhart“ häufig Ipé-Holz gehandelt.

AUS UNSEREM SHOP

Terrassendielen Ipé

Ipé Terrassendielen
25×145 mm, AD, glatt/glatt

Jetzt entdecken

AUS UNSEREM SHOP

Bongossi Terrassendielen

Bongossi Terrassendielen
55×140 mm, AD, Sichtseite grob, 3-seitig egalisiert

Jetzt entdecken
Zurück zum Lexikon der Holzarten