Geriffelt oder glatt: Welches Profil ist besser?

Die Behauptung, dass geriffelte Terrassendielen bei Nässe weniger rutschig sind, hält sich hartnäckig. Viele entscheiden sich genau deshalb für Dielen mit Profilierung. Tatsächlich aber sprechen mehr Argumente für eine glatte Terrassenoberfläche.

geriffelt oder glatt

Nasses Holz kann immer rutschig sein

Holz ist im nassen Zustand immer rutschiger als im trockenen. Nach einem Regenschauer besteht auf einer Holzterrasse deshalb stets erhöhte Rutschgefahr. Es hält sich das Gerücht, dass geriffelte Dielen bei Nässe weniger rutschig sind. Tatsächlich aber trocknet eine glatte Terrassen-Oberfläche deutlich schneller als eine geriffelte.

Riffel-Dielen trocknen langsamer als glatte

Nach einem Regenguss muss die Holzterrasse schnell abtrocknen können. Das geht bei glatten Dielen schneller, weil das Wasser in alle Richtungen ablaufen kann. Bei profilierten Dielen hingegen kann Wasser nur in Richtung des Gefälles abfließen.

Regenwasser bleibt also länger in den Riffelungen stehen. Dadurch können sich Moose und Algen schneller auf der Terrassenoberfläche bilden. Diese wiederum machen die Terrasse erst recht rutschig.

Glatte Dielen sind pflegeleichter

Profilierte Dielen sind schwerer zu reinigen, weil sich Schmutz leichter in den Rillen absetzt. Glatte Dielen lassen sich wesentlich leichter reinigen und auch pflegen. Beim Ölen muss nicht mühsam mit dem Pinsel in jede Rille gegangen werden.

Alles spricht für glatte Terrassendielen

  • Wasser kann leichter abfließen, Schmutz sammelt sich nicht.
  • Sie lassen sich leichter reinigen und pflegen.
  • Sie sehen sehr edel aus, wie ein Parkettboden im Freien.
  • Bei Bedarf kann die Oberfläche leicht abgeschliffen werden (in Kombination mit einer unsichtbaren Verschraubung).

Warum gibt es dann überhaupt geriffelte Terrassendielen?

Lange Zeit war es einfach üblich, Terrassendielen mit Riffelung zu produzieren. Viele denken deshalb, dass Terrassendielen grundsätzlich geriffelt sein sollten. Die Nachfrage ist entsprechend groß und Produzenten und Händler kommen ihr selbstverständlich nach.

Tatsächlich aber dient die Riffelung in erster Linie der Optik. Manche mögen eine profilierte Oberfläche lieber und entscheiden sich deshalb dafür. Der Trend geht heute aber eindeutig in Richtung glatt.

Fazit

Glatte Terrassendielen haben mehr Vorteile als geriffelte Dielen. Trotzdem gilt: Für welches Profil Sie sich entscheiden, hängt ganz von Ihrem persönlichen Geschmack ab.

Übrigens: Egal ob glatt oder geriffelt – empfehlenswert ist immer ein sogenanntes Monoprofil, also beidseitig glatte oder beidseitig geriffelte Dielen.

Für welches Profil entscheiden Sie sich?

Aus unserem Shop:

21x145mm Cumaru Terrassendiele

Cumaru Terrassendielen
21×145 mm KD, *FSC 100%*, glatt/glatt, aus deutscher Produktion

JETZT ANSEHEN >


21x145mm Ipe Terrassendiele

Ipé Terrassendielen
20×142 mm, AD Sichtseite glatt

JETZT ANSEHEN >


massaranduba terrassendielen

Massaranduba Terrassendielen
25×145 mm AD, grob/fein, T7

JETZT ANSEHEN >

Die HOLZwelten erkunden:

Print Friendly, PDF & Email
Ähnliche Beiträge:
Guter Beitrag? Wir freuen uns, wenn Sie ihn teilen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar