Die Vorteile eines Monoprofils bei Terrassendielen

In den meisten Fällen haben Terrassendielen unterschiedlich profilierte Dielenseiten. Eine Angabe wie „grob/fein“ in der Bezeichnung bedeutet z.B., dass eine Dielenseite grob und die andere fein geriffelt ist. Beim Kauf müssen Sie sich für eine Sichtseite entscheiden, also welches Profil auf der späteren Terrassenfläche sichtbar ist. Bei einem Monoprofil allerdings können Sie beide Dielenseiten für die Sichtseite verwenden.

Terrassendielen Monoprofil

Mehr Auswahl für die Sichtseite

Terrassendielen mit Monoprofil, haben auf beiden Seiten die gleiche Riffelung. Die entsprechende Bezeichnung wäre dann z.B. „fein/fein“ oder „glatt/glatt“ (wenn beide Dielenseiten keine Riffelung haben). Beim Monoprofil fällt die Entscheidung für eine Sichtseite ganz einfach weg. Das hat natürlich den Vorteil, dass Sie bei jeder Diele entscheiden können, welche Seite Ihnen besser gefällt und deshalb als Sichtseite verwenden möchten.

Monoprofile sind insgesamt günstiger

Terrassendielen mit unterschiedlich profilierten Seiten werden für den Transport zu Ihnen „auf Sichtseite sortiert“ und so verpackt, dass die später sichtbaren Dielenseiten vor eventuellen Transportschäden geschützt sind. Beim Monoprofil fällt dieser Aufwand weg und die Zeit für das Sortieren gespart.

Weil Sie vorab keine Sichtseite bestimmen müssen, haben Sie mit einem Monoprofil mehr Auswahl wenn Sie die Terrassendielen verlegen. Weil die Dielen beidseitig verwendbar sind, entsteht weniger Ausschuss als bei unterschiedlich geriffelten Dielenseiten.

Print Friendly
Ähnliche Beiträge:
Guter Beitrag? Wir freuen uns, wenn Sie ihn teilen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar