Abachi Holz – Eigenschaften & Merkmale

Sauna Banklatten aus Abachi

Das Abachi Holz ist aufgrund seines geringen Gewichtes und hohen Stehvermögens, eines der beliebtesten Hölzer für den Innenausbau. Der Baumstamm ist gerade gewachsen und der Durchmesser kann bis zu zwei Meter betragen. Das Splintholz hingegen ist nur wenige Zentimeter breit. Zu finden ist das Abachi Holz überwiegend im tropischen West- und Zentralafrika.

Farbe & Struktur

Das frische Kernholz dieser Holzart ist hellgelb. Damit setzt es sich farblich kaum vom bis zu 15 cm breiten Splintholz ab. Abachi Holz weist eine leicht porige Struktur mit schwachen Wechseldrehwuchsen auf. Holzstrahlen verleihen der radialen Fläche einen natürlichen Glanz.

Eigenschaften & Nutzung

Abachi Holz wird insbesondere für Konstruktionen im Innenbereich mit geringem Gewicht verwendet. Zu beachten ist, dass es kein tragendes Holz darstellt. Als Vollholz wird es für Leisten, den Modellbau, als Verpackungsmaterial oder für Furniere genutzt. Speziell für Saunen ist Abachi Holz optimal geeignet.

Verarbeitung & Wissenswertes

Eine Bearbeitung stellt mit hartmetallbestücktem Werkzeug kein Problem dar. Allerdings halten Nägel und Schrauben aufgrund der geringen Härte nicht gut.

Zurück zum Lexikon der Holzarten

Print Friendly, PDF & Email
Ähnliche Beiträge:

Hinterlassen Sie einen Kommentar