HOLZwelten » Terrasse bauen » Terrassenunterkonstruktion: So machen Sie es richtig

Terrassenunterkonstruktion: So machen Sie es richtig

Veröffentlicht am 25.4.2019    |   Lesezeit: 9 Minuten

Wer eine Terrasse verlegen möchte, der muss auch eine geeignete Unterkonstruktion verwenden. Doch wozu dient eine Terrassenkonstruktion überhaupt, wie baue ich sie und worauf muss ich dabei besonders achten? Verwende ich Holz oder Aluminium? Die Antworten auf genau diese Fragen und die passenden Anleitungen zum Verlegen einer Terrassenunterkonstruktion gibt es in diesem Beitrag zu lesen.

Bau einer Terrassenunterkonstruktion

Wozu dient eine Unterkonstruktion beim Terrassenunterbau?

Grundlegend stellt die Unterkonstruktion die Statik und Hinterlüftung der Holz- oder WPC Terrassendielen sicher. Sie kann aus Holz, WPC oder Alu bestehen, das hängt jeweils von der Art des Untergrunds und der Terrasse selbst ab. Die Terrassenunterkonstruktion verhindert, dass die Terrassendielen unmittelbar in Kontakt mit dem feuchten Untergrund treten, was sich negativ auf die Qualität der Dielen auswirken würde.

Was es zu beachten gibt

  •  Montageanleitung des Herstellers des jeweiligen Terrassensystems beachten
  •  Verlegehöhe der Terrasse berechnen (Lage zu Türen, Treppen, etc. beachten)
  • 60 mm Abstand zwischen Terrassendielen und Untergrund
  • Dielen sollten von der Hauswand weg in Richtung Garten verlaufen (dient der Entwässerung -> Abfließen von Regenwasser)
  • Außerdem wird ein Gefälle von 1 – 2 % (ein Zentimeter pro Meter) empfohlen, um Staunässe zu vermeiden -> besonders wichtig für Schattenlagen, da die Terrasse sonst nicht richtig abtrocknet
  • Höhenunterschiede können mit Stellfüßen bzw. Terrassenlager ausgeglichen werden
  • Bei Holzterrassen über Hängen: statisch tragende Unterkonstruktion aus starken Konstruktionshölzern (z.B. Cumaru) als Basis
  • Bei Stößen muss eine doppelte Unterkonstruktion gesetzt werden -> konstruktiver Holzschutz und richtige Montage durch mehr Platz
  • Abstand zueinander beträgt bei 21 – 25 mm Dielen max. 40 cm Unterkonstruktion-Achsabstand, ab 25 mm max. 50 cm bei Laubholz und max. 60 cm bei Nadelholz
  • Die Auflagepunkte längs der UK betragen max. 50 – 60 cm
  • Die Unterkonstruktion muss mit dem Boden/Platten verbunden werden (mit Hilfe von Winkeln oder Dübeln)

Unterkonstruktion aus Holz oder Aluminium?

Generell eignen sich beide Materialien für den Bau einer Unterkonstruktion. Wichtig ist es jedoch darauf zu achten, dass die Lebensdauer der Unterkonstruktion und die Dauerhaftigkeit der Terrassendielen übereinstimmen.

Bei einer Terrasse aus Holz kann bei der Auswahl der passenden Unterkonstruktion ebenfalls auf Holz gesetzt werden. Empfehlenswert ist es sich dabei für eine langlebige Holzart, wie zum Beispiel Bangkirai, zu entscheiden.

Doch auch bei der Auswahl einer Alu-Unterkonstruktion machen Sie nichts falsch: Im Gegenteil, eine Unterkonstruktion aus Aluminium ist witterungsbeständig, verrostet nicht und ist unverrottbar, somit ist sie einer Holz-Unterkonstruktion in vielen Hinsichten sogar überlegen. Eine Alu-Unterkonstruktion splittert oder reißt auch nicht, was bei Holz durchaus passieren kann. Des Weiteren ermöglicht ein Unterbau aus Aluminium eine präzisere Verarbeitung und Verschraubung als Holz.

Alu-Unterkonstruktionen lassen sich so gut wie unter allen Holzdielen (-arten) verlegen.

Eine Unterkonstruktion aus Aluminium ist zwar teurer als eine aus Holz, da aber grundlegend weniger Material an sich verbraucht wird, relativiert sich der höhere Preis meist wieder.

Nicht verwenden sollten Sie hingegen unbehandelte Hölzer wie beispielsweise Douglasie und Lärche, da diese eine verhältnismäßig kurze Lebensdauer haben.

Terrassenunterkonstruktion

Wie baue ich eine Terrassen-Unterkonstruktion?

Je nach Untergrund (z.B. Natur-, Stein-, Beton- oder Dachterrasse) wird die Unterkonstruktion einer Terrasse anders verlegt/gebaut. In welchem Fall Sie wie vorgehen müssen, verraten wir Ihnen hier.

Naturboden (Erde, Rasen):

Wenn Sie vorhaben Ihre Terrasse auf Naturboden zu verlegen, ist es wichtig, dass ein wasserdurchlässiger, frostsicherer Boden aufgebaut wird. Zudem empfehlen wir eine Steinumrandung, die das Einwachsen des Rasens verhindert.

1. Den Boden um 40 cm ausheben -> stellt die Tragfähigkeit der Terrasse sicher

2. Mit 20 – 30 cm starker Schotterschicht auffüllen, verdichten & 5 – 10 cm dicke Schicht aus Fein-Splitt oder Fein-Kies festrütteln und gleich ein Gefälle mit einbauen

3. Unkrautvlies auflegen -> verhindert das Durchwurzeln des Rasens zu den Terrassendielen

4. Betonsteinplatten / Fundamentsteine / Gehwegplatten mit jeweils 40 – 50 cm Verlegeabstand (je nach Stärke der Diele) positionieren -> dienen als Auflage für die Konstruktionshölzer der Unterkonstruktion

5. Gummigranulat-Pads auflegen -> sorgen für konstruktiven Holzschutz und Dämpfung (insbesondere bei Alu-UK)

6. Unterkonstruktion aufbauen, mit dem Boden befestigen & Terrassendielen anbringen

Stein-/Betonboden:

Verlegen Sie Ihre Terrasse auf Stein– bzw. Betonboden, sollten Sie Folgendes beachten: Der Boden sollte fest sowie trag– und anbohrfähig sein. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass der Untergrund mindestens 6 cm dick ist, damit Risse bei der Montage der Unterkonstruktion vermieden werden.

1. Gummigranulat direkt auf den Stein-/Betonboden legen -> sorgt auch für Schalldämmung

2. Unterkonstruktion aufbauen, mit dem Boden befestigen & Terrassendielen anbringen

Flachdach, Dachterrasse oder Balkon mit Dichtfolie als Abdichtung:

In diesen Fällen ist eine direkte Befestigung der Konstruktionshölzer mit dem Boden nicht möglich.

1. Bei Bedarf Unkrautvlies auflegen

2. Gummigranulat-Pads positionieren -> hier als zwingende Grundlage für die Unterkonstruktion

3. Unterkonstruktion mit stabilem, in sich geschlossenem Rahmen aus Holz oder Alu anfertigen und aufbauen

4. Terrassendielen anbringen

NÄCHSTES THEMA:

AUS UNSEREM SHOP

KAHRS Aluminium Unterkonstruktion

Kahrs Aluminium Unterkonstruktion 

Unterkonstruktion, 31×60 mm, schwarz, *light* für unsichtbare Befestigung

Jetzt entdecken

AUS UNSEREM SHOP

Trentino Rio Sunrise

Kahrs Aluminium Unterkonstruktion 
Unterkonstruktion, 20×60 mm, blank, *flat* für eine geringe Aufbauhöhe

Jetzt entdecken

AUS UNSEREM SHOP

trentino azzuro

Bambus Unterkonstruktion
Unterkonstruktion, 40×42 mm, CoBAM, coffee vorgeölt, zur Endlosverlegung

Jetzt entdecken

Das sagen unsere Kunden

„Sehr netter Service, sehr gute Qualität (gekauft WPC in Betongrau). Vielen Dank für die nette Beratung und immer genauer Angaben zu der Lieferung. Hat alles super geklappt.“ – 20.04.2020

„Sehr gutes Terrassenholz! Habe damit eine sehr schöne Terrasse gebaut. Farbe und Struktur wie auf dem Muster. Sehr gute Qualität, so gut wie kein Ausschuss. Habe für mein Projekt 10% mehr bestellt, jetzt habe ich noch genug Qualitätsholz für ein Paar Gartenbänke.“ – 03.10.2020

„Ich hab Holz und Polycarbonatpl. mit Zubehör für meine Terrasse bestellt. Die Lieferung erfolgte sehr schnell (ca.3 Wochen). Das Holz (Leimbinder) ist in Top-Zustand, völlig maßhaltig und kerzengerade, ohne Verwindungen. Das Dachmaterial ist sehr hochwertig. Das ist schon die 2. Überdachung, die ich mit dem Material gebaut hab. Das Servicepersonal war am Telefon und per Mail super freundlich. TOP!“ – 05.04.2020

„Das Holz und Zubehör für die Alu-Unterkonstruktion kamen gut verpackt hier in Frankreich pünktlich an. Das Verlegen war aufwendig aber unterm Strich wurden 60 m2 ohne eine einzige Sichtschraube gemacht. Die Kommunikation mit Dem Shop war jederzeit nett und professionell. Bedingt durch die Menge und da es sich um Holz (und nicht WPC) handelt gab es schon den angekündigten Ausschuss von 5%, der aber gut verschnitten werden konnte. Der Anstrich mit dem Öl macht einen großen Unterschied aus! Insgesamt bin ich sehr zufrieden und eine anstehende Pool-Umrandung wird mit dem gleichen Holz geplant.“ – 19.08.2019

“Ich habe die Musterstücke schnell erhalten. Sehr hilfreich für die Auswahl der Terrassendielen. Gute Qualität.” – 05.08.2019

“Flacher Aufbau und gute Wandstärke für Montage und als Lager für Terassenplattenlager (Stelzlager) sehr gut zu verarbeiten bzw. mit Verbindungselementen stabil verlängerbar” – 25.04.2020

“Sehr gutes Terrassenöl. Verwende dieses Öl seit Jahren für meine Cumaru Dielen (glatt). Jeweils im Frühjahr und dann noch einmal im Herbst wird eine Nachpflege vorgenommen. Das geht mit einer Dielenbürste, Teleskopstiel und Farbwanne ganz hervorragend. Die Dielen sind danach wie neu. Das Aufwischen ist so leicht wie bei einem Parkettboden. Habe jetzt wieder nachgeordert.” – 18.07.2020