HOLZwelten » Terrasse pflegen » Terrasse winterfest machen: So geht’s!

Terrasse winterfest machen: So geht’s!

Veröffentlicht am 30.10.2020    |   Lesezeit: 11 Minuten

Der Herbst ist da: Es ist nass, kalt & bald kommt zusätzlich Frost. Jetzt gilt es nicht nur Flip-Flops gegen festes Schuhwerk auszutauschen, sondern auch seine Terrasse winterfest zu machen. Wie Sie Ihren Außenbereich bestmöglich vor Wetterumschwüngen und vor allem Frost schützen & worauf Sie alles achten sollten, erfahren Sie jetzt in unserem Beitrag.

Nasse Blätter

Was muss bei der Terrasse geschützt werden?

Es wird zunehmend kälter, es regnet mehr und eins steht fest: Sie müssen Ihre Terrasse schützen. Was gehört alles dazu? Und vor allem: Wie mache ich das? Darauf gibt es keine Antwort, die allgemeingültig ist.

Diese Fragen spielen hier eine Rolle:

  • welches Material hat Ihr Boden, der Sichtschutz, die Überdachung oder Ihre Gartenmöbel?
  • was davon haben Sie in Ihrem Garten?

Im Folgenden gehen wir auf die einzelnen Aspekte ein und verraten Ihnen bewährte Tipps für den Terrassenschutz.

Wann ist meine Terrasse winterfest?

Ihre Terrasse ist winterfest, wenn alle Elemente, wie Bodenbelag, Überdachung und Co. entsprechend “behandelt” worden sind und Sie die nicht fest montierten Elemente, wie zum Beispiel Gartenmöbel, einlagern.

Wann nutze ich meine Terrasse? Nur im Sommer oder auch im Winter?

Sie haben grundlegend zwei Optionen:

  • Sie nutzen Ihre Terrasse nur bei gutem Wetter
  • Sie verweilen auch im Herbst und Winter in Ihrem Garten

Terrasse nur im Sommer nutzen

Wenn Sie Ihre Terrasse lediglich bei gutem Wetter nutzen möchten, sollten Sie den Terrassenbelag und eventuell andere feste Elemente entsprechend behandeln und Gartenmöbel und/oder ähnliches an einem trockenen Ort lagern.

Terrasse auch im Winter auskosten

Sie wollen auch im Herbst und Winter die Sonne auf Ihrer Terrasse genießen, einen Glühwein draußen trinken oder grillen? Sorgen Sie für einen winterfesten Boden, winterharte Pflanzen und ein sicheres Dach.

Wann soll meine Terrasse winterfest sein?

Eine pauschale Antwort ist hier unmöglich. Generell sagen unsere Terrassen-Experten, dass eine Terrasse vor dem ersten Frost winterfest sein soll. Dieser kommt zwischen Mitte und Ende Oktober.

Wie schütze ich die Holzterrasse?

Hier stellen sich drei Fragen:

  1. Aus welchem Holz ist Ihre Terrasse?
  2. Welche Eigenschaften hat diese Holzart?
  3. Wie wurde die Terrasse verlegt?

Grundlegend sind diese Aspekte bei jeder Holzterrasse wichtig:

  • Terrasse von Laub, Schmutz und Erdresten befreien -> verringert die Rutschgefahr & beugt Flecken vor
  • Moos & Algen entfernen

Was noch hilft: Terrasse ölen & reinigen

Wenn Sie Ihre Terrasse zweimal im Jahr (Frühling & Herbst) ölen, wirkt sich das im Winter positiv aus. Und denken Sie auch daran, Ihre Terrasse kurz vor dem Winter gründlich zu reinigen.

Wie mache ich WPC winterfest?

Sie haben eine WPC-Terrasse? Glück gehabt. Der Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff ist dauerhaft und bedarf wenig Pflege.

Hier reicht es aus, wenn Sie die Terrasse im Frühjahr schön putzen und über die Saison regelmäßig reinigen. Zum Ende der Terrassensaison grundreinigen und zack: Ihre WPC-Terrasse ist winterfest.

Für noch mehr Schutz

Wer möchte, kann aber natürlich in puncto „Pflege/Vorbereitung“ auch mehr machen. Verschiedene Hersteller haben spezielle Mittel z.B eine spezielle Reinigungslösung oder auch Imprägnierung, die den Schutz weiter erhöhen. Bei Fragen hierzu helfen wir Ihnen gerne weiter.

Wie wird meine Terrassenüberdachung winterfest?

Im Herbst sollten Sie diese Aspekte beachten, um sicherzugehen, dass Ihre Überdachung winterfest ist. Egal, ob Ihre Terrassenüberdachung aus Aluminium oder Stahl ist.

Sitzen alle …

  • Träger
  • Rahmen
  • Verbindungen

fest und an der richtigen Stelle? Bei Bedarf ziehen Sie die Stelle bitte nach.

Es gibt größere oder schlimmere „Probleme“? Lassen Sie diese vom Profi ausbessern.

Tipp: Reinigen Sie auch Ihre Terrassenüberdachung im Herbst. Denn von einer sauberen Oberfläche rutscht beispielsweise Schnee besser ab als von einer schmutzigen.

Und wie sieht es mit Sichtschutz aus?

Um den  Sichtschutz winterfest zu machen, putzen Sie diesen im Herbst gründlich. Prüfen Sie zusätzlich, ob Schäden zu finden sind und bessern Sie diese ggf. aus.

Wie bei der Terrassenüberdachung auch, sollten hier alle Schrauben der Elemente und Pfosten auf Festigkeit überprüft werden.

Bestimmte Holzarten können außerdem, wie bei der Holzterrasse auch, mit gewissen Mitteln behandelt und somit (zusätzlich) geschützt werden.

Wie schütze ich Terrassenmöbel aus Holz?

Hier kommt es auf die Holzart Ihrer Gartenmöbel an. Heimische Hölzer wie Lärche, Buche oder Fichte sind nicht winterresistent.

Ihr Lager darf weder zu warm noch zu trocken sein, da trockene und zu warme Luft für Risse im Holz sorgt.

Tipp: Lagern Sie Ihre Gartenmöbel am besten in einem kühlen Keller. 

Von Natur aus dauerhafte Holzarten

Sie haben Terrassenmöbel aus Akazie, Teakholz oder Robinie? Diese Hölzer wachsen dicht und haben einen hohen Anteil an holztypischen Inhaltsstoffen, die diese Holzarten so dauerhaft machen. Die allgemeine Witterung verändert das Holz dennoch optisch und lässt es schneller alt aussehen.

Wie sieht es mit Terrassenmöbeln aus Metall oder Kunststoff aus?

Bei Gartenmöbeln aus Metall, egal ob Aluminium oder Edelstahl, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Diese Materialien rosten nicht und können auch im Winter unbesorgt draußen stehen bleiben.

Sind die Metallmöbel zum Teil aus Kunststoff, schützen Sie diese vorsichtshalber vor UV-Strahlen und Kälte.

Beeinträchtigung der Lebensdauer auch bei hoher Qualität

Gute Kunststoffmöbel überleben den Winter auch draußen. Dennoch ist es so, dass das kalte Wetter die Lebensdauer der Gartenmöbel verkürzt. Frost setzt eben allen Kunststoffen zu.

Es können sich beispielsweise kleine Risse in den Möbeln bilden. Diese beeinträchtigen zwar nicht die Stabilität der Möbel, aber Schmutz kann sich so leichter ablagern.

Dadurch sehen die Gartenmöbel schneller „unschön“ aus. Beim rostfreien Lagern passiert das nicht.

Tipp: Lagern Sie auch Kunststoffmöbel ein!

Und was mache ich mit den Textilien?

Alle Textil-Materialien, sprich Sonnenschirme, Möbelauflagen und ähnliches, sollten Sie bis zum Frühjahr zwischenlagern.

Fazit

Eins steht fest – ob Terrassenbelag, -überdachung oder Terrassenmöbel: Bei regelmäßiger Pflege, gutem Umgang und Schutz vor Frost überstehen sie den Winter gut.

Der Ort, an dem Sie Ihre Gartenmöbel oder andere Elemente lagern, ist im besten Fall:

  • gut belüftet
  • frostfrei
  • nicht zu warm/heiß
  • trocken
  • UV-Strahlen geschützt

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, genießen Sie Ihre Terrasse im Frühjahr “in alter Frische“.

Wir wünschen Ihnen schon jetzt einen schönen Winter!

NÄCHSTES THEMA:

AUS UNSEREM SHOP

Osmo WPC BPC Reiniger

Osmo WPC & BPC Reiniger

8021, 5 L

Jetzt entdecken

AUS UNSEREM SHOP

Kahrs Terrassenöl Hartholz

KAHRS Terrassenöl 

Hartholzöl, UV Natur 3 L, PET-Kanister

Jetzt entdecken

Das sagen unsere Kunden

„Sehr netter Service, sehr gute Qualität (gekauft WPC in Betongrau). Vielen Dank für die nette Beratung und immer genauer Angaben zu der Lieferung. Hat alles super geklappt.“ – 20.04.2020

„Sehr gutes Terrassenholz! Habe damit eine sehr schöne Terrasse gebaut. Farbe und Struktur wie auf dem Muster. Sehr gute Qualität, so gut wie kein Ausschuss. Habe für mein Projekt 10% mehr bestellt, jetzt habe ich noch genug Qualitätsholz für ein Paar Gartenbänke.“ – 03.10.2020

„Ich hab Holz und Polycarbonatpl. mit Zubehör für meine Terrasse bestellt. Die Lieferung erfolgte sehr schnell (ca.3 Wochen). Das Holz (Leimbinder) ist in Top-Zustand, völlig maßhaltig und kerzengerade, ohne Verwindungen. Das Dachmaterial ist sehr hochwertig. Das ist schon die 2. Überdachung, die ich mit dem Material gebaut hab. Das Servicepersonal war am Telefon und per Mail super freundlich. TOP!“ – 05.04.2020

„Das Holz und Zubehör für die Alu-Unterkonstruktion kamen gut verpackt hier in Frankreich pünktlich an. Das Verlegen war aufwendig aber unterm Strich wurden 60 m2 ohne eine einzige Sichtschraube gemacht. Die Kommunikation mit Dem Shop war jederzeit nett und professionell. Bedingt durch die Menge und da es sich um Holz (und nicht WPC) handelt gab es schon den angekündigten Ausschuss von 5%, der aber gut verschnitten werden konnte. Der Anstrich mit dem Öl macht einen großen Unterschied aus! Insgesamt bin ich sehr zufrieden und eine anstehende Pool-Umrandung wird mit dem gleichen Holz geplant.“ – 19.08.2019

“Ich habe die Musterstücke schnell erhalten. Sehr hilfreich für die Auswahl der Terrassendielen. Gute Qualität.” – 05.08.2019

“Flacher Aufbau und gute Wandstärke für Montage und als Lager für Terassenplattenlager (Stelzlager) sehr gut zu verarbeiten bzw. mit Verbindungselementen stabil verlängerbar” – 25.04.2020

“Sehr hochwertiges Holz für Unterkonstruktionen. Erfordert Sorgfalt und geeignete Werkzeuge bei der Bearbeitung. Ist aber für hochwertige Terrassen zu empfehlen.” – 22.07.2020

“Sehr gutes Terrassenöl. Verwende dieses Öl seit Jahren für meine Cumaru Dielen (glatt). Jeweils im Frühjahr und dann noch einmal im Herbst wird eine Nachpflege vorgenommen. Das geht mit einer Dielenbürste, Teleskopstiel und Farbwanne ganz hervorragend. Die Dielen sind danach wie neu. Das Aufwischen ist so leicht wie bei einem Parkettboden. Habe jetzt wieder nachgeordert.” – 18.07.2020