HOLZwelten » Sauna » Sauna-Bausatz – die unkomplizierte Sauna für zuhause

Sauna-Bausatz – die unkomplizierte Sauna für zuhause

Veröffentlicht am 25.9.2021    |   Lesezeit: 10 Minuten

Saunieren ist gut für Geist und Körper – es entspannt Sie nicht nur, sondern wirkt sich auch positiv auf Ihre Gesundheit aus. Sie wollen sich eine Sauna gönnen, haben aber keine Lust, Zeit oder handwerkliche Begabung, diese selber zu bauen? Die perfekte Lösung für Sie ist daher ein Sauna-Bausatz. Was genau das ist und welche Möglichkeiten und Vorteile sich daraus für Sie ergeben, erfahren Sie in diesem Beitrag. 

 

Sauna-Bausatz

Was ist ein Sauna-Bausatz?

Ein Sauna-Bausatz ist eine Art Fertigsauna. Alle Elemente der Sauna sind bereits vorgefertigt und müssen nur noch miteinander verbunden werden. Somit entfallen bei dieser Variante der Sauna selber bauen viele Arbeitsschritte und Materialien.

Die verschiedenen Bausatz-Varianten

Es gibt grundlegend drei verschiedene Varianten von Sauna-Bausätzen: Die Massivholzsauna, die Elementsauna sowie die Plug & Play Sauna.
Trotz vorgefertigtem Bausatz entscheiden Sie selbst, wie Ihre Sauna aussehen und aufgebaut sein soll. Die Auswahl ist groß: Ob modern mit abgerundeten Ecken, ein platzsparender Eckeinstieg, ein Modell mit Sitz- und Liegemöglichkeiten für Sie alleine oder gleich für mehrere Personen – ganz bestimmt ist auch für Sie ein passendes Modell dabei.

Massivholzsauna

Eine Massivholzsauna besteht aus massiven Blockbohlen. Mit ihren mindestens 40 mm dicken Wänden aus purem Vollholz erinnert sie besonders stark an eine typische finnische Sauna. Die natürliche Dämmung der Sauna sichert dabei einen geringen Energieverlust.

Elementsauna

Eine Elementsauna (auch als Systemsauna bekannt) ist im Gegensatz zur Massivholzsauna die günstigere Option. Hier bestehen die Wände aus mehreren Schichten und sind im Kern mit Mineralwolle gedämmt. Die sichtbaren Innen- und Außenwände der Sauna sind mit Profilholz versehen, die nicht sichtbaren Teile teilweise auch mit Hartfaserplatten.

Plug & Play Sauna

Die Plug & Play Saunen gelten als günstiges Einsteigermodell und weisen den Vorteil auf, dass sie sich an eine haushaltsübliche Steckdose anschließen lassen.

Die anderen Sauna-Bausätze beziehen ihre Energie durch einen Starkstrom-Anschluss.

Sauna-Bausatz von innen

Welche Arbeitsschritte können bei Sauna-Bausätzen eingespart werden?

Eine Fertigsauna weist einige Vorteile gegenüber einer selbst gebauten Variante auf. Dazu zählen unter anderem die aufwendigen Arbeitsschritte, die Sie sich hier sparen:

  • Fundament legen
  • Unterkonstruktion errichten
  • Wände hochziehen
  • Fenster einsetzen
  • Dach montieren und Dachrinne festmachen
  • Türen einsetzen
  • Lüftung herstellen
  • Einbau von Saunamöbeln
  • Boden verlegen
  • Holz imprägnieren

Vorteile von Sauna-Bausätzen

  • Sie müssen nicht alle Teile einzeln kaufen
  • Leichter Aufbau ohne Fachkenntnisse möglich
  • Alle Teile lassen sich passgenau zusammensetzen
  • Modelle mit Glastür ermöglichen Blick in die Natur

Das Holz für Sauna-Bausätze

Die meisten Bausätze sind aus nordischem Fichtenholz gefertigt, das naturbelassen, feinporig und besonders robust sowie langlebig ist. Die Fichte speichert die Luftfeuchtigkeit und Wärme in der Sauna und gibt diese langsam sowie gleichmäßig wieder ab. Die Innenwände der Sauna erhitzen sich dabei kaum.

Standort der eigenen Sauna

Ob heimischer Garten, Keller, Dach oder ein anderer Raum: Den Ort Ihrer persönlichen Sauna können Sie unter Berücksichtigung einiger Aspekte frei auswählen.

Was es zu beachten gibt

  • 10 cm Abstand von der Wand & Decke -> für die Luftzirkulation
  • Dusche/Abkühlungsmöglichkeit sollte in der Nähe vorhanden sein
  • Ein Ruheraum ist ebenfalls von Bedeutung -> bei Planung berücksichtigen
  • Der Untergrund muss eben und stabil sein
  • Vorbereitung ist die halbe Miete

Bedenken Sie außerdem vor jeder Nutzung der Sauna, dass diese vorgeheizt werden muss – Dauer: ca. 60-90 Minuten.

Was kostet die Saunanutzung?

Dass eine private Sauna sich langfristig besser lohnt als regelmäßig den Eintritt für eine Öffentliche zu bezahlen, können Sie sich möglicherweise schon vorstellen. Doch wie hoch die Kosten wirklich sind, hängt in erster Linie von der Größe der Sauna ab.

Hier zeigen wir Ihnen einen Richtwert bzw. ein Rechenbeispiel. Dieses hängt aber natürlich auch von den Stromkosten ab und variiert entsprechend.

Verbraucht werden ca. 6-9 kW/h. Bei einer Sauna-Nutzung von zwei Stunden und einem Verbrauch von 6 kW/h sowie einem Strompreis von 0,30€ pro kW/h ergibt sich folgender Preis -> 3,60€.

Welcher Strom wird benötigt?

Normalerweise beziehen Saunen ihre Energie durch einen Starkstrom-Anschluss. Nur die sogenannten Plug & Play Saunen lassen sich auch durch eine haushaltübliche 230 Volt Steckdose betreiben.

Sauna-Bausatz Detailbild

Sauna-Bausatz aufbauen: So geht’s

Vorbereitung

  • Rahmen des Fundaments verschrauben (an den Ecken verbinden)
  • Ausrichtung des Rahmens (mit einer Wasserwaage)

Wandteile montieren (ab hier brauchen Sie Hilfe)

  • Eckteil, das vom Raum gut zugänglich ist, offen lassen/zum Schluss montieren
  • Zwischen alle Verbindungen gehört ein Dichtungsstreifen (wird mitgeliefert)
  • Wandteile jeweils an der Ecke festschrauben
  • Wichtig: Schrauben versenken, um Verletzungsgefahr zu vermeiden
  • Auf Nut und Feder achten, um Teile stabil miteinander zu verbinden

Es folgen die Seitenwände

  • Nun werden die Seitenwände angeschraubt (auch hier an die Dichtstreifen denken)

Türelemente einsetzen (die Seite des Türanschlags können Sie nach Belieben frei wählen)

Dachrahmen montieren – Leisten auflegen & festschrauben

Nun werden die Innenleisten festgeschraubt (zuvor ausmessen & ggf. zuschneiden)

Es folgen die Dachelemente, die draufgelegt werden

Last but not least – Montage von Leisten für die Saunaliegen

  • Gewünschte Höhe ausmessen und Leisten festschrauben

Saunaofen durch Elektriker anschließen lassen (das Anschrauben können Sie übernehmen, nur nicht das Anschließen)

Zubehör anbringen wie Sanduhr, Thermometer, Hygrometer, Ofenschutzgitter etc.

Eine genaue Anleitung ist im Lieferumfang enthalten.

Reinigung & Pflege der Sauna

Ob selbstgebaute Sauna oder fertiger Bausatz, eins ist klar: Eine regelmäßige Reinigung ist essentiell. Dazu gehört vor allem das Entstauben der Kabine mit einem fusselfreien Tuch.

Wischen Sie außerdem den Boden und reinigen Sie den Ofen der Sauna.

Tipp: Dafür eignet sich eine Wasser-Essig- oder Zitronensäure-Lösung besonders gut.

Was sonst noch wichtig ist

Prüfen Sie außerdem in regelmäßigen Abständen die Metallteile wie Scharniere und Schrauben darauf, ob diese z.B. nachgezogen werden müssen.

Kontrollieren Sie auch den Saunaofen. Bitte beachten Sie, dass die Steine in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden müssen, spätestens dann, wenn sich schon Risse gebildet haben.

Achtung: Ihre Sauna kann erst dann gereinigt werden, wenn der Saunaofen vollständig ausgekühlt ist.

Sauna selber bauen

Sie würden Ihre Sauna doch lieber ganz alleine planen und bauen? Entdecken Sie auch unser Saunaholz.

Fazit

Wenn Sie sich für einen Sauna-Bausatz entscheiden, sparen Sie sich viel Arbeit, Materialien (Verschnitt) und Aufwand. Durch die große Auswahl auf dem Markt haben Sie dennoch die Möglichkeit, viele Aspekte der Sauna (wie zum Beispiel die Größe) frei zu wählen.

Wer also auf der Suche nach einer heimischen Sauna ist und dieses Projekt so einfach wie möglich gestalten möchte, macht mit einem Sauna-Bausatz alles richtig.

NÄCHSTES THEMA:

AUS UNSEREM SHOP

Karibu Sauna-Bausatz

Karibu Sauna Bausatz “Henning 3”

Bio-Kombi-Ofen mit externer Steuerung, L: 1,96 m x B: 1,44 m x H: 1,98 m

Jetzt entdecken

AUS UNSEREM SHOP

Karibu Sauna-Bausatz

Karibu Sauna Bausatz “Wilhelm 1”

Saunaofen mit integrierter Steuerung, L: 1,96 m x B: 1,96 m x H: 1,98 m

Jetzt entdecken

Das sagen unsere Kunden

„Alles gut geklappt – Ware wie beschrieben. Kann dieses Unternehmen wirklich weiterempfehlen – gute telefonische Beratung“ – 01.04.2019

„Von der Bestellung bis zur Lieferung war alles perfekt! Super verpackt, nicht eine einzige Diele war beschädigt oder hatte sonstige Mängel. Die Dielen selbst sind von sehr guter Qualität und lassen sich problemlos verlegen. Das Holz ist sehr angenehm von der Farbe und Aussehen und schafft eine sehr angenehme, wohnliche Atmosphäre. Würde das Produkt jederzeit wieder kaufen!“ – 09.12.2018

„Das Holz entspricht dem Bild und der Beschreibung. Wichtig ist, wirklich ein bisschen mehr zu nehmen, um nicht ganz so grade Bretter austauschen zu können. Das hält sich aber in Grenzen. Lieferung und Service top. Danke“ – 20.12.2018

„Gefällt mir sehr gut“ – 25.04.2019

„Bestell- und Lieferprozess waren transparent. Das Holz entsprach der bestellten Qualität.“ – 02.05.2020

„Sehr guter Kundenservice. Schnell und unkompliziert. Top Ware. Alles zu meiner vollsten Zufriedenheit.“ – 24.09.2020