Epoxidharz

Zurück zum Holz-Glossar

Was ist Epoxidharz?

Epoxidharz (EP, EP-Harz, Epoxy Resin) ist ein duroplastisches Kunstharz, das aus den zwei Komponenten Harz und Härter besteht. Je nach Anwendung können weitere Zusatzstoffe, wie Farbpigmente, eingebunden werden.

Wofür wird Epoxidharz genutzt?

Das extrem vielseitige Epoxidharz wird mittlerweile in speziellen Epoxidmassen für den gewerblichen und privaten Gebrauch vertrieben.  Aufgrund seiner hervorragenden Klebeeigenschaften und Langlebigkeit findet Epoxidharz für die verschiedensten Zwecke Verwendung: Im Boot- und Yachtbau, im Bauwesen, für den Bau von Segelflugzeugen sowie in der Lebensmittel- und Trinkwasserindustrie, um nur einige zu nennen.

Das ausgehärtete Epoxidharz ist extrem witterungs- und temperaturbeständig und eignet sich ideal, um Holz zu versiegeln und so widerstandsfähig gegen Wasser und mechanische Belastungen zu machen.
Ein optisches Highlight ergibt die Veredelung von Tischplatten aus Massivholz mit Epoxidharz, die River Table oder Ocean Table genannt werden.

Ist Epoxidharz giftig?

Da Epoxidharz in flüssigem Zustand gesundheitsschädlich ist, ist die Verwendung nur mit geeigneter Schutzkleidung zu empfehlen. Die Haut sollte nicht in Berührung mit dem Kunstharz kommen und auch die entstehenden Dämpfe sind giftig. Erst wenn das Epoxidharz vollständig ausgehärtet ist, ist es ungiftig. Dies kann bis zu sieben Tage dauern.

Zurück zum Holz-Glossar

Tisch mit Epoxidharz