5 Gründe, warum Ipe Holz perfekt für Terrassendielen ist

Sie planen den Bau einer Terrasse und stehen vor der Frage, aus welcher Holzart die Terrassendielen sein sollten? Wir nennen 5 Gründe, warum sich das Tropenholz Ipe perfekt als Terrassenbelag eignet.

Ipe Holz Symbolfoto Terrassendielen

Was ist Ipe Holz?

Ipe Holz stammt von einer Laubbaumart aus Südamerika. Doch in Mittelamerika ist das tropische Holz nur wenig verbreitet. Der lateinische Name des Tropenholzes lautet Tabebuia impetiginosa, während Südamerikaner das Holz als Tajibo bezeichnen. Zudem sind die Bäume bis zu 35 Meter hoch.

Technische Eigenschaften:

  • Gewicht: 1050 kg/m³
  • Natürliche Dauerhaftigkeit (DIN-EN 350-2): 1 (sehr gut)
  • Rohdichte lufttrocken (12-15% u): 0,95-1,15 g/cm³
  • Druckfestigkeit u12-15: 85-105 N/mm²
  • Biegefestigkeit u12-15: 160-205 N/mm²

Ipe ist ein beliebtes Holz im Garten- und Landschaftsbau. Schließlich verfügt es über hochwertige Eigenschaften.

Vorteile von Ipe:

  1. Lange Haltbarkeit: Hart, härter, Ipe

Das tropische Ipe Holz ist eines der härtesten Hölzer weltweit. Außerdem ist das Holz für sein hohes Gewicht und seine lange Haltbarkeit bekannt. Im Vergleich zu anderen Holzarten ist die Lebensdauer von Ipe immens hoch. Beispielsweise halten Ipe Terrassendielen bei fachgerechter Verlegung bis zu 30 Jahre. Übrigens gehört Ipe der höchsten Dauerhaftigkeitsklasse (1) an. Demzufolge weist das Holz eine sehr hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Pilzen und Schädlingen auf.

  1. Breites Farbspektrum: Auch die Optik überzeugt

Ipe ist nicht nur besonders langlebig und schädlingsresistent, sondern macht auch optisch eine Menge her. Von Hellbraun über Gelblich-Grün bis hin zu Dunkeloliv – das Farbspektrum des Tropenholzes ist breit. Des Weiteren neigt das Edelholz kaum zum Ausbluten. Das heißt, dass die natürlichen Farbstoffe des Holzes fast nie durch die Witterung ausgewaschen werden. Ferner schafft die individuelle Maserung von Ipe Holz schafft ein modernes und edles Aussehen.

  1. Splitterfrei für Barfußläufer

Barfußläufer dürfen sich freuen, denn Ipe Terrassendielen sind zum großen Teil splitterfrei. Auch im unbehandelten Zustand splittert das Holz nicht. Das liegt an dem hohen Fettanteil im Ipe Holz.

  1. Geringes Quell- und Schwindverhalten

Ipe Holz arbeitet kaum. Das heißt, wenn Sie Ipe Terrassendielen verlegen, müssen nur winzige Dehnungsfugen gelassen werden.

  1. Ipe Holz ist pflegeleicht

Schließlich ist das Edelholz sehr pflegeleicht. Folglich muss Ipe Holz weder chemisch nachbehandelt, noch imprägniert werden. Allerdings hilft die Behandlung mit speziellen Terrassenölen, um das Holz vor UV-bedingten Vergrauungen der Oberfläche zu schützen.

Welche Holzarten werden gerne für Terrassendielen verwendet? Hier erfahren Sie es!

Quellen: gartenbau.org, holzvomfach.de, tischler-schreiber.org, tropenholz-information.de, wood-lounge.de

AUS UNSEREM SHOP

ipe terrassendielen

Ipe Terrassendielen
25×145 mm

Jetzt entdecken

AUS UNSEREM SHOP

ipe terrassenoel

Kahrs Terrassenöl Ipe
3 Liter

Jetzt entdecken

AUS UNSEREM SHOP

ipe terrassendielen fsc

Ipe Terrassendielen, FSC
21×145 mm

Jetzt entdecken

AUS UNSEREM SHOP

ipe terrassendielen

Ipe Terrassendielen, Country Grade
21×145 mm

Jetzt entdecken
Teilen Sie diesen Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar