„sich auf dem Holzweg befinden“ – Woher kommt der Ausdruck?

sich auf dem Holzweg befinden

Woher kommt die Redewendung „sich auf dem Holzweg befinden“?

Wir beraten Sie gerne und umfassend beim Bau Ihrer Terrasse, Sauna oder des Gartenhäuschens, damit Sie sich bei der Umsetzung Ihres Projektes nicht auf dem Holzweg befinden. Welche Bedeutung diese Redewendung hat, ist hinreichend in aller Munde bekannt. Sie steht beispielsweise dafür, dass man sich irrt, ein falsches Ziel anstrebt, oder der Gedankengang ins Leere führt.

Doch woher kommt dieser „Holzweg“ eigentlich?

Ein Holzweg war früher, bereits im Mittelalter, der Weg, der beim Abtransport des Holzes entstand. Gefällte Bäume mussten zur weiteren Verarbeitung im Sägewerk oder Handwerksbetrieb aus dem Wald hinaus getragen werden. Dadurch entstanden Schneisen, welche zum Folgen einluden. Am Ende führten diese Wege allerdings lediglich zu den entsprechenden Holzsammelstätten, von wo der Transport an Orte wie Sägewerke etc. stattfand. Folgte man also diesen Schneisen, befand man sich auf dem sogenannten Holzweg, der quasi nirgendwo richtig hinführte. Dies hatte demnach letztendlich sogar oftmals zur Folge, dass sich die Menschen mitten im Wald verirrten.

Print Friendly
Ähnliche Beiträge:
Guter Beitrag? Wir freuen uns, wenn Sie ihn teilen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar