HOLZwelten » Holzboden » Die richtige Pflege für Ihren Parkettboden

Die richtige Pflege für Ihren Parkettboden

Veröffentlicht am 28.10.2022    |   Lesezeit: 10 Minuten

Parkett ist ein sehr beliebter und hochwertiger Bodenbelag, der mit regelmäßiger Pflege und schonender Behandlung lange hält und optisch ansprechend bleibt.

Sie möchten sich einen Parkettboden zulegen, sind aber unsicher in Bezug auf die Reinigung und Pflege? Oder ist Ihr Parkettboden in die Jahre gekommen und benötigt eine Auffrischung? Wir liefern Ihnen Tipps für die richtige Reinigung und Pflege Ihres Parkettbodens.

Parkettboden

Vor der Parkettboden-Pflege kommt die Reinigung

Parkettboden ist sehr pflegeleicht. Regelmäßiges Abfegen bzw. Staubsaugen der Oberfläche reicht bei geringerer Beanspruchung prinzipiell aus. Feuchtigkeit und grober Schmutz sollte auf Holzfußböden generell vermieden werden. Mit Filzgleitern unter Ihren Möbeln vermeiden Sie grobe Kratzer auf dem Parkettboden.

Verwenden Sie zur Reinigung Materialien aus Baumwolle und keine Mikrofaser-Produkte. Diese können Mikroschnitte auf dem Fußboden hinterlassen und eventuell die Pflegesubstanzen von dem Fußboden entfernen.

Es ist ratsam, den Parkettboden möglichst einmal im Monat mit Holzbodenseife zu reinigen. Anleitungen und Hinweise zur korrekten Anwendung finden Sie auf der Rückseite des Produktes.

Wie häufig muss das Parkett geölt werden?

Parkettböden sind oftmals bereits vorgeölt. Nach dem Verlegen sollte der Bodenbelag jedoch zur Ersteinpflege erneut mit einem hochwertigen Holzboden-Pflegeöl behandelt werden. Wie häufig die Behandlung erfolgen muss, ist von der individuellen Beanspruchung des Parkettbodens abhängig.

Bei normaler Abnutzung ist es ausreichend, das Parkett alle ein bis zwei Jahre zu ölen, bei stärkerer Abnutzung in einem etwas kürzeren Intervall. Durch das Ölen wirkt der Boden wieder frisch, erhält seine ursprüngliche Farbe zurück und ist zusätzlich gegen Einflüsse von außen geschützt.

Für die Langlebigkeit Ihres Parkettbodens ist neben der Pflege auch die Raumtemperatur sowie die Luftfeuchtigkeit wichtig. Erfahren Sie mehr dazu in unserem Blogbeitrag „Das optimale Raumklima für Ihren Holzboden“.

In unserem Sortiment finden Sie hochwertige Pflegemittel des renommierten Herstellers WOCA Denmark für Ihren Parkettboden.

So ölen Sie Ihr Parkett ohne vorheriges Abschleifen

Ist der Boden nicht allzu sehr verkratzt und verschmutzt, ist es ausreichend, ihn mit einer Poliermaschine und einem speziellen Intensivreiniger zu bearbeiten. Entfernen Sie das alte Öl und tragen Sie im Anschluss eine neue Schicht Holzboden-Pflegeöl auf.

Je nach Dicke der Nutzschicht des Parketts ergibt sich, wie häufig der Boden abgeschliffen werden kann.

Holzpflege Parkettboden

Parkettboden abschleifen

Wenn Ihr Parkettboden stark verkratzt oder verunreinigt ist, ist es erforderlich, den Holzboden vor dem Ölen abzuschleifen. Sollten Sie damit keine Erfahrung haben, ist es ratsam, die Arbeiten von einem Fachmann durchführen zu lassen. Doch mit ein bisschen Knowhow können Sie es auch selbst erledigen.

Für die Bearbeitung der Flächen verwenden Sie eine Walz- oder Tellerschleifmaschine und für die Randzonen einen Seitenschleifer. Diese Maschinen müssen Sie nicht unbedingt kaufen, sondern können sie aus entsprechenden Geschäften, z.B. Baumärkten, leihen.

Nach dem Schleifen reparieren Sie die beschädigten Fugen mit einer passenden Spachtelmasse. Nach dem Spachteln muss noch ein Feinschliff erfolgen. Anschließend wischen Sie den Boden mit einem Reinigungszusatz und lassen ihn über Nacht trocknen. Der Boden muss komplett getrocknet sein, bevor Sie ihn ölen können.

Materialanforderung im Überblick

Mit diesen Utensilien und ein wenig handwerklichem Geschick schleifen Sie Ihren Parkettboden ab:

  • Handschuhe
  • Überschuhe
  • Intensivreiniger (zur Entfernung der Ölschicht bei älterem Boden)
  • Reinigungszusatz (ohne Pflegeöle)
  • Parkett-Öl
  • Tellerschleifmaschine
  • Seitenschleifer

Bitte beachten Sie unsere nützlichen Hinweise:

  • Ölen Sie vom Ende des Raumes aus in Richtung Tür, um keine Fußspuren zu hinterlassen.
  • Die Raumtemperatur sollte 18 – 25 °C betragen.
  • Das Öl sollte nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden.

Fazit zur Parkettboden-Pflege

Mit unseren Hinweisen zur richtigen Reinigung und der regelmäßigen Pflege-Behandlung bleibt Ihr hochwertiger Bodenbelag aus Parkett lange erhalten und optisch ein Hingucker.

NÄCHSTES THEMA:

AUS UNSEREM SHOP

Kahrs Parkett Herringbone

KAHRS Parkett “Eiche Herringbone”
Natur, roh, leicht gebürstet, natur gespachtelt

Jetzt entdecken

AUS UNSEREM SHOP

Kahrs Parkett Eiche

KAHRS Parkett “Eiche Tradition” Markant
geräucher naturgeölt, gebürstet, braun gespachtelt

Jetzt entdecken

Das sagen unsere Kunden

„Obwohl „nur“ Rustikal bestellt wurde, waren die Dielen von ausgezeichneter Qualität. 105 Stück bestellt, eine hatte einen Fehler. Die Oberfläche war so gut, das vor dem Ölen kein Schleifen erforderlich war. Ich bin absolut zufrieden und kann jedem nur empfehlen hier zu kaufen.“ – 11.04.2022

„Wir wurden vom Auftrag bis zur Lieferung zuverlässig über jeden Schritt informiert und vom Spediteur sehr freundlich bedient, die Qualität der Ware entspricht der Beschreibung.“ – 22.03.2022

„Preis Super, Ware Super, Beratung Super: Besser geht nicht!“ – 13.06.2022

„Die Anlieferung klappte hervorragend und wir sind sehr zufrieden mit dem Holz . Auch die drei unterschiedlichen Breiten können kombiniert werden und geben ein abwechslungsreiches Bild.“ – 14.02.2022

„Eine sehr gut gestaltete Website, ich bin schnell fündig geworden und wurde am Telefon sehr freundlich und kompetent beraten. Vielen Dank auch für die super Lieferung, der Transporteur war einfach toll! Wir werden auf jeden Fall wieder hier einkaufen!“ – 31.01.2022

„Habe Kieferdielen bestellt, die Qualität ist ausgezeichnet! Besonders zufrieden war ich auch mit der Lieferung. Jederzeit gerne wieder!“ – 28.03.2022