Der Nistkasten als lebensrettendes Winterquartier

Wenn die Landschaft sanft mit Schnee bedeckt ist, alles still und zauberhaft anmutet und die Welt stehen zu bleiben scheint – ja, dann nennen viele unsere Natur ein Winterwunderland. Für Vögel und viele Kleintiere allerdings ist diese Jahreszeit alles andere als wundervoll, sie ist viel eher eine Härteprobe.

Unser eins zieht sich einfach warm an, entzündet ein Feuer, an dem er sich wärmen kann oder dreht schlicht die Heizung auf. Vögel und andere Kleintiere haben mangels Heizung, natürlicher Höhlen und Nischen diese Möglichkeit nicht. Allerhöchste Zeit also, darüber nachzudenken, wie auch den kleinen Nagern und Vögeln eine wohlig warme und sichere Weihnachtszeit geschaffen werden kann.

nistkästen

Nistkästen sind auch im Winter wichtig!

Wie Sie den Vögeln und Nagern helfen können: Neben der naturnahen Haltung des Gartens mit vielen heimischen Stauden, Sträuchern und hohen Gräsern, die den Vögeln Nahrung in Form von Insekten und gleichzeitig Schutz bieten, können Sie Nistkästen vorbereiten und bereitstellen. In erster Linie dienen sie als Bruthilfe für Vögel im Frühjahr, aber genauso wichtige Aufgaben haben die Nistkästen auch im Winter. Teilweise kann so ein Nistkasten Tierleben retten! Kleinen Nagern wie Eichhörnchen, Schmetterlingen und sogar Fledermäusen bieten sie einen warmen, schützenden Unterschlupf im Winter.

Nistkästen sollten in der Zeit zwischen November und Februar befüllt werden. Dies hängt jedoch auch von der Umgebung ab. In Großstädten kann beispielsweise von September bis Mai Futter zur Verfügung gestellt werden. In ländlichen Gegenden sollte die Zeit kürzer ausfallen. Auf eine Vogelfütterung im Sommer sollte gänzlich verzichtet werden, die Natur bietet im Sommer alles das, was Vögel brauchen.

Nistkastentypen – Welcher Nistkasten für welche Vogelart?

Je nach Vogelart sollten die Kästen unterschiedlich ausgelegt sein. Meisen und Stare beispielsweise sind Höhlenbrüter. Stelzen, Zaunkönige, Grauschnäpper und Rotkehlchen brüten in sogenannten Halbhöhlen. Nistkästen für Mauersegler sind eher flach und werden unter Dachtraufen oder Balkonen angebracht.

Das Hauptkriterium der Vögel für die Wahl ihres neuen Heimes ist die Größe des Einfluglochs. Verschiedene Meisenarten wie Blau- oder Sumpfmeise Höhlenbrüter bevorzugen Nistkästen mit kleinem Einflugloch (unter drei Zentimeter Durchmesser).

Für Kohlmeise oder Kleiber sollte das Loch im Nistkasten etwas größer als drei Zentimeter sein. Andere Nistkästen haben kein Einflugloch, sondern sind an der Vorderseite halboffen, diese nennen sich Halbhöhlen. Sie eignen sich zum Beispiel für Bachstelzen oder Grauschnäpper.

Zusammengefasst:

  • 28 Millimeter Durchmesser sind gut für Blau- und Sumpfmeisen.
  • 30 Millimeter für Feldsperlinge
  • 32 Millimeter für Kohlmeise, Haussperling, Kleiber und Trauerschnäpper.

Für diese Vögel ist ein rundes Loch besser.

  • Halbhöhlen eignen sich zum Beispiel für Bachstelzen oder Grauschnäpper.

Höhlenbrüter-/ Halbhöhlenbrüter-Nistkästen

nistkasten

Nistkastenbau

Die Mindestgröße des Bodens des Nistkastens muss 12×12 cm betragen. Besser gleich 15×15 cm. Die Lochunterkante des Einflugloches bei einem Höhlenbrüterkasten sollte sich mindestens 18 Zentimeter über dem Kastenboden befinden, damit Katzen und Marder nicht an die Brut gelangen. Auf den Dachüberstand sollte keinesfalls verzichtet werden, dieser schützt vor Regen und Schnee und dient darüber hinaus demselben Zweck wie das erhöhte Einflugloch, nämlich dem Schutz vor Einbrüchen. Um ganz sicher zu gehen, sollte auch auf eine Ansitzstange unter dem Flugloch verzichtet werden, diese erleichtern Räubern nur den Einstieg.

Grundlegend sollten Sie auf eine ausreichende Größe des Nistkastens achten. Denn zum Beispiel Meisen sind von der Körpergröße her sehr klein, doch nach dem Eierlegen muss der Nistkasten plötzlich 14-16 Meisen ein Zuhause bieten können.

Welcher Vogelart möchten Sie helfen? Je nach gewählter Nistkasten- und Einfluglochgröße entscheidet sich, welche Vögel Sie bald zu Gast in Ihrem Garten begrüßen dürfen. Bedenken Sie diese Tatsache bei der Wahl des Nistkastentyps.

Drei Tipps zum Baumaterial für Nistkästen

  • Als Baumaterial bietet sich mindestens 2 cm starkes, ungehobeltes, trockenes, gegen Feuchtigkeit resistentes Holz ideal an. Bestenfalls sollte man es nach dem Zusammenbauen noch lasieren können, um die Haltbarkeit zu verlängern. Am langlebigsten ist Eichen-, Robinien- oder Lärchenholz. Auch Kiefer oder Fichte sind verwendbar. Buchenholz, Spanplatten oder Sperrholz sollten in keinem Fall verwendet werden, da sie im Außenbereich unbeständig sind.
  • Die Nistkästen werden stabiler und haltbarer, wenn anstelle von Nägeln und zusätzlichem Leim, Schrauben verwendet werden.
  • Um eine gute Belüftung in den Nistkästen zu gewähren, bohren Sie am besten 4-6 ca. 5 mm große Löcher in den Kastenboden. Auf Holzschutzmittel sollte verzichtet werden, um die Gesundheit der Tiere nicht zu gefährden. Wenn Sie die Außenwände mit Leinöl oder umweltfreundlichen Farben betreichen, schützen diese vor Feuchtigkeit und Pilzbefall.

Nistkasten richtig anbringen

Der Standort des Vogelhäuschens oder des Nistkastens sollte achtsam ausgewählt werden. Halbhöhlen und Schwalbennester werden am besten an der Hauswand befestigt, möglichst unerreichbar für Räuber wie Katzen und Marder. Besonders schön lassen sich Nistkästen für Meisen und andere Höhlenbrüter an Baumstämmen und in Baumkronen platzieren. Sie sollten mindestens in zwei bis drei Metern Höhe angebracht werden.

Befestigen Sie den Nistkasten so, dass das Einflugsloch entgegen der Wetterseite liegt. Ideal ist es, den Kasten nach Osten oder Südosten auszurichten. Wer ihn an einem Baum anbringt, sollte dazu nur Alunägel oder -schrauben verwenden, um den Baum nicht zu schädigen. Eine Manschette wäre auch eine Befestigungsvariante, klemmen Sie zu diesem Zweck ein Stück Gummischlauch oder Holzleiste zwischen Rinde und Draht. Der Nistkasten kann mit einem Draht aufgehängt werden oder über eine Holzleiste fest am Baum vernagelt werden (Leiste muss länger als die Nistkastenhöhe sein.) Befestigen Sie die Leiste auf der Rückseite des Kastens in der Mitte so, dass sie an Dach und Boden übersteht. Dann bringen Sie die Leiste mit Aluminiumnägeln oder Schrauben an.

nistkasten

Eine weitere Möglichkeit neben dem hoch befestigten Vogelhaus ist eine Bodenfutterstelle. Auch diese, mit Körnern und Obst gefüllte Schale, wird gern von vielen Vögeln in Anspruch genommen.

Reinigung von Nistkästen

Es empfiehlt sich, den Kasten entweder im Spätsommer nach der Brutsaison oder aber frühestens ab Februar zu reinigen, denn häufig nutzen Eichhörnchen, Siebenschläfer oder auch Schmetterlinge die leer stehenden Kästen als Unterschlupf für den Winter.

Der Nistkasten sollte im Herbst oder Winter, nach der Brutsaison bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt gereinigt werden, denn in den alten Nestern breiten sich häufig Parasiten wie Flöhe oder Milben aus und die meisten Vögel können das alte Nest nicht selbst entfernen. Es reicht, über die Klapptür oder Schiebetür das alte Nest herauszunehmen und den Kasten gründlich auszubürsten.

nistkasten

Keinesfalls sollten Sie chemische Reinigungsmittel verwenden, um Vergiftung der Tiere zu vermeiden. Tragen Sie zum Schutz vor Parasiten bei der Reinigung Handschuhe.

Der handgemachte Nistkasten

Einfach Säge, Hammer und Nägel zur Hand nehmen und einen Nistkasten aus Holz selber bauen. Hierbei gilt es ein paar kleine Aspekte zu beachten. Dazu zählt die Größe des Einfluglochs, die Wetterfestigkeit, Umweltfreundlichkeit des Materials, der Standort und das es praktisch zu reinigen ist.

Während den Vögeln und Kleintieren mit einem Vogelhaus oder Nistkasten in der Winterzeit geholfen wird Nahrung zu finden, sich zu schützen und zu wärmen, gibt er uns zudem die Möglichkeit die atemberaubende Artenvielfalt zu beobachten.

Schritt-für-Schritt-Bauanleitung für einen Nistkasten:

https://www.gartenfreunde.de/gartenpraxis/tiere-im-garten/nistkaesten-selbst-bauen/
Ganz unten auf der Seite finden Sie eine Bauanleitung für einen Meisenkasten.

Quellen: paradisi.de, huffingtonpost.de, nau.de, mein-schoener-garten.de, ndr.de

AUS UNSEREM SHOP

vogelhaus bird feed

Vogelhaus „Bird Feed“
aus transparentem /schwarzem PC

Jetzt entdecken

AUS UNSEREM SHOP

vogelhaus-fuß

Vogelhaus-Fuß für Universal-Stange
aus schwarzem Gummi

Jetzt entdecken

Das sagen unsere Kunden

„Wir möchten auf diesem Wege ein großes Dankeschön an Sie und alle beteiligten Mitarbeiter senden. Ihre Beratung war für uns Laien verständlich, der gesamte Ablauf für uns als Kunden beispielhaft! Wir sind nicht nur überrascht, dass es so etwas noch gibt, sondern vom Niveau beeindruckt. Wir werden die Firma auf jeden Fall weiter empfehlen. Wir sind glücklich!“

Stefan Sch.

„Das erste Mal hier bestellt. Für die Preise incl. Lieferung vor die Haustüre!!!!!… Hut ab, das muss erst mal einer nachmachen. Habe Sortierrücklagen bestellt, das ist besser als im Baumarkt A-Ware!!! :):):) Sicher werde ich wieder hier bestellen. Danke sich für die sehr freundliche Hilfe am Telefon, Mail und auch dem Fahrer VIELEN Dank. Das ist heute leider nicht mehr selbstverständlich.“

„Wir sind sehr zufrieden mit der Qualität des Holzes!! Als wir die Lieferung erhalten haben war klar, dass wir das Holz noch schleifen und ölen müssen was wir auch gemacht haben da es ja unbehandelt ist. Nachdem wir es nun als Terrasse fertig haben sind wir wirklich stolz auf unsere neue Terrasse mit dem Holz von Holzhandel Deutschland!!!“

„Alles problemlos, schnelle Lieferung, der Service sowohl telefonisch als auch per E-Mail schnell, freundlich und kompetent, habe bei jeder Nachfrage immer sofort jemand erreicht. Die Ware: Von 75 Dielen war nur eine einzige gebogen, alle anderen waren einfach super. Die Lieferung von Bremen in den wilden Süden ging ruckzuck und billig. Der Preis: ebenfalls super. Ich bin echt begeistert und bestelle hier gegebenenfalls sofort wieder. Das ist eigentlich nicht zu toppen.“

„Nach einem Telefonat mit einem Mitarbeiter von Holzhandel Deutschland wurde uns empfohlen eine anderes Unterkonstruktionsholz (Angelim Pedra) zu verwenden was wir auch gemacht haben. Ein Fachmann hat uns bestätigt was uns der Mitarbeiter am Telefon über Bangkirai und Angelim Pedra erklärt hat (Dauerhaftigkeitsklasse) Sehr gut!!! Das Unterkonstruktionsholz hat wie auch die Terrassendielen eine sehr gute Qualität!!!“

Sascha G., gekaufter Artikel: Bangkirai Unterkonstruktion

Hinterlassen Sie einen Kommentar