Bangkirai – Eigenschaften & Merkmale

bangkirai

Bangkirai ist der Handelsname für Bäume der asiatischen Gattung Shorea. Das Holz ist auch bekannt unter dem Namen Yellow Balau. Bangkirai stammt hauptsächlich aus Südostasien, ist sehr schwer und dauerhaft. Deshalb ist es besonders beliebt für den Außenbereich.

Farbe & Struktur

Das Holz hat meist eine gelbbraune Farbe, die aber bis ins Hellbraune nachdunkelt. Es kann zu Wechseldrehwuchs neigen. Die Struktur ist homogen und sehr dicht. Pinholes sind für Bangkirai charakteristisch, stellen jedoch keinen Qualitätsmangel dar.

Eigenschaften & Nutzung

Bangkirai-Holz ist sehr fest und hat eine hohe natürliche Resistenz gegen Schädlinge und Pilze. Es hat gute technische Eigenschaften und kommt daher besonders für Konstruktionen mit hoher Belastung zum Einsatz. Bangkirai eignet sich für den Außenbereich, für Bauteile in und am Wasser sowie als Konstruktions- oder Terrassenholz. Auch für Möbel ist es beliebt. Das Holz hat ein hohes Schwinde- und Quellverhalten, weshalb es zum Reißen und Verformen neigt. Die Dauerhaftigkeit kann zwischen den Gattungen schwanken.

Verarbeitung & Wissenswertes

Das Holz blutet leicht aus; durch konstruktiven Schutz vermeiden Sie ein Verfärben der angrenzenden Fassaden. Kommt das Holz in Kontakt mit Eisen, verfärbt es sich unschön. Verwenden Sie deshalb zum Befestigen ausschließlich Materialien aus Edelstahl. Bohren Sie außerdem das sehr harte Holz immer vor.

Zurück zum Lexikon der Holzarten

Print Friendly, PDF & Email
Ähnliche Beiträge:
Guter Beitrag? Wir freuen uns, wenn Sie ihn teilen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar